Wallfahrtsort in Oberpolitz und Heiliges Grab in Görlitz

Das Projekt „Gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit zugunsten der Wallfahrtsanlage in Oberpolitz und des Heiligen Grabes in Görlitz“ brachte in den letzten Wochen weitere Ergebnisse. Das Buch zum Oberpolitzer Wallfahrtsort wurde auf Deutsch herausgegeben und zwei deutsch-tschechische Treffen mit einer Projektpräsentation wurden veranstaltet.

Der Wallfahrtsort Mariä Heimsuchung prägt die Ortschaft Oberpolitz. Seine zahlreichen interessanten Merkmale – sowohl materieller als auch geistlicher Art, auf den ersten Blick sowohl sichtbar als auch versteckt, sowohl aus der Vergangenheit als auch aus der jetzigen Zeit – werden im Buch „Marienwallfahrtsort in Oberpolitz/Horní Police: Aus Sicht des Glaubens und der Kunstgeschichte“ behandelt. Sein Autor ist P. Stanislav Přibyl, Administrator der Pfarrei in Oberpolitz. Die Publikation wurde im Herbst 2021 auf Tschechisch herausgegeben. Sie dient auch als Führer durch die Wallfahrtsanlage. Der deutsch-tschechische Charakter des Ortes, der im ehemaligen Sudetenland und unweit der deutsch-tschechischen Grenze liegt, zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch hindurch. Daher erschien die Publikation vor ein paar Wochen ebenfalls auf Deutsch. Es wurden 1000 Stück gedruckt.

Oberpolitz ist eine der Stationen auf dem internationalen Pilgerweg Via Sacra, der bedeutsame Sakralbauwerke im deutsch-tschechisch-polnischen Dreiländereck einschließt. Zu denen gehört das Heilige Grab in Görlitz, das von der Evangelischen Kulturstiftung Görlitz bewahrt und betreut wird. Die Römisch-katholische Pfarrei – Erzdechanat Oberpolitz nahm Kontakt zur Stiftung auf, denn beide Träger kümmern sich um beeindruckende Orte, die viel zu sagen haben, und zwar allen, die sie besuchen. Beide Institutionen möchten die Botschaft der Orte auch denjenigen vermitteln, die sie noch nicht kennen. Daher entschieden sich die Pfarrei und die Stiftung, Öffentlichkeitsarbeit zugunsten beider Orte gemeinsam zu betreiben, und zwar im Rahmen des Projektes „Gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit zugunsten der Wallfahrtsanlage in Oberpolitz und des Heiligen Grabes in Görlitz“.

Mobirise

In diesem Zusammenhang fand eine deutsch-tschechische Projektpräsentierung am Donnerstag 26. Mai 2022 um 16 Uhr im Funktionsgebäude am Heiligen Grab statt. Die ganze Veranstaltung wurde gedolmetscht. Die Evangelische Kulturstiftung Görlitz galt als Gastgeberin. Ihr Vorsitzender Pfarrer Alexander Stokowski begrüßte die deutsch- und tschechischsprachigen Teilnehmer. Unter ihnen waren Personen, die mit dem Wallfahrtsort in Oberpolitz verbunden sind, sowie diejenigen, die eine Beziehung zum Heiligen Grab haben. Darauf folgte eine Vorstellungsrunde. Der nächste Punkt bestand in der Projektpräsentation, die von P. Stanislav Přibyl übernommen wurde. Die Pfarrei ist Projektträger und die Stiftung gilt als Projektpartner. Dann stellte P. Přibyl die Wallfahrtsanlage in Oberpolitz vor. Zum Schluss sprach er kurz über das auf Deutsch herausgegebene Buch, das unter die Teilnehmer verteilt wurde, samt einem Lesezeichen mit den GPS-Koordinaten von Oberpolitz. Der Erfrischung folgte eine Führung durch die Anlage des Heiligen Grabes, die von Frau Margrit Kempgen übernommen wurde. Während des ganzen deutsch-tschechischen Spätnachmittags herrschte eine sehr angenehme Atmosphäre.
Eine Spiegelprojektpräsentation wurde in Oberpolitz am Sonntag 29. Mai 2022 veranstaltet. Diesmal war es die Oberpolitzer Pfarrei, die als Gastgeberin galt. Das Treffen, wieder gedolmetscht, fing um 16 Uhr mit einem Empfang im barocken Pfarrhaus an, das ein Bestandteil der Wallfahrtsanlage ist. P. Stanislav Přibyl hieß alle deutsch- und tschechischsprachigen Personen willkommen, präsentierte das Projekt und lud die Beteiligten ein, sich vorzustellen. Anschließend wurde die Evangelische Kulturstiftung Görlitz und das Heilige Grab von Margrit Kempgen und Alexander Stokowski präsentiert, und zwar in Form einer kommentierten Projizierung der historischen und gegenwärtigen Abbildungen von Görlitz und seinen Sehenswürdigkeiten, zumal denjenigen, die von der Stiftung betreut werden. Dann gab es eine Führung durch die Wallfahrtsanlage, die von P. Stanislav Přibyl übernommen wurde. Zum Schluss der Führung spielte er kurz die Orgel, die von Vladimír Šlajch in den Jahren 2018–2019 restauriert wurde. Die Töne des königlichen Instruments ließen das sehr freundschaftliche deutsch-tschechische Treffen ausklingen. 

Mobirise

Heiliges Grab in Görlitz

Das Buch zum Wallfahrtsort in Oberpolitz ist am selben Ort zu bekommen. Darüber hinaus wird es im Funktionsgebäude am Heiligen Grab in Görlitz den Interessierten angeboten. Im Rahmen der gemeinsamen Öffentlichkeitsarbeit gab die Evangelische Kulturstiftung Görlitz deutsch-tschechische Flugblätter heraus. Sie beinhalten Informationen zum Heiligen Grab auf Tschechisch und zum Wallfahrtsort in Oberpolitz auf Deutsch. Sie stehen den Besuchern an beiden Orten zur Verfügung.
Es ist zu erwähnen, dass das Projekt „Gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit zugunsten der Wallfahrtsanlage in Oberpolitz und des Heiligen Grabes in Görlitz“ nicht nur deutsch-tschechisch, sondern auch ökumenisch geprägt ist. Mittels des Projektes werden ein deutscher und ein tschechischer Ort verbunden, es gibt Kontakte zwischen deutsch- und tschechischsprachigen Personen, die sich einige zum evangelischen und andere zum katholischen Glauben bekennen. Zusätzlich zum deutsch-tschechischen Verständnis trägt das Projekt also auch zum wechselseitigen Respekt unter Menschen verschiedener religiöser Überzeugung.
Das Projekt „Gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit zugunsten der Wallfahrtsanlage in Oberpolitz und des Heiligen Grabes in Görlitz“ (Registrierungsnummer: ERN-1064-CZ-03.06.2021) wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Kleinprojektefonds im Kooperationsprogramm Freistaat Sachsen – Tschechische Republik 2014–2020 mittels der Euroregion Neisse mitfinanziert.
Das Buch „Marienwallfahrtsort in Oberpolitz/Horní Police: aus Sicht des Glaubens und der Kunstgeschichte“ wird mit freundlicher Unterstützung des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds (Projektnummer: 5_21_11937) herausgegeben.
Projekt „Společná propagace poutního areálu v Horní Polici a Božího hrobu v Görlitz“ (registrační číslo: ERN-1064-CZ-03.06.2021) je spolufinancován z prostředků Evropského fondu pro regionální rozvoj v rámci Fondu malých projektů v Programu spolupráce Česká republika – Svobodný stát Sasko 2014–2020 prostřednictvím Euroregionu Nisa. 
Kniha „Mariánské poutní místo v Horní Polici: v souvislostech víry a ducha“ vychází za podpory Česko-německého fondu budoucnosti (projekt číslo: 5_21_11937).

Mobirise Website Builder

Built with Mobirise ‌

Web Site Maker